Schamanische Energiemedizin

Schamanische Energiemedizin beschäftigt sich mit dem Energiefeld von Lebewesen sowie dessen Heilung. Dieses Energiefeld wird in den östlichen Traditionen „Aura“ und in anderen Tradition „Lichtkörper“ genannt. Der Lichtkörper ist die Steuerzentrale unseres Erlebens und Verhaltens in der Welt. Daher ist ein heiler und wachstumsfähiger Energiekörper wichtig, um das eigene Leben so freudvoll, selbstbestimmt und sinnvoll wie möglich zu gestalten.

Schamanische Energiemedizin schafft den Rahmen für einen gesunden Lichtkörper und hilft diesem, zu heilen wo er verletzt wurde. Soie widmet sie sich unter anderem der Auflösung von Lebensthemen, der Heilung von schweren Erlebnissen und Seelenfragmentierung bis hin zur Findung einer Vision für das eigene Leben bzw. des eigenen Auftrags in der Welt. Da Energien nicht an Zeit/Raum gebunden sind, spielen räumliche Distanzen bei der schamanischen Energiemedizin wenig bis keine Rolle.

Ein weit verbreiteter Irrtum

Um gleich einem weit verbreiteten Irrtum vorzubeugen: Schamanismus ist keine Religion, sondern eine spirituelle Praxis, die seit tausenden von Jahren bis heute weltweit mit unterschiedlichen Kulturen, Systemen, Regierungsformen und Religionen koexistiert. Der Begriff “Schamane” ist eine Berufsbezeichnung so wie Bäcker, Lehrer, Psychotherapeut oder Busfahrer. Schamanen gibt es in den meisten Religionen und sie arbeiten dann jeweils mit ihrem sprituellen Hintergrund. Unter unseren Schamanenkollegen befinden sich u. a. ein jüdischer Rabbiner, ein katholischer Priester, eine buddhistische Mönchin und viele anderen Menschen der unterschiedlichsten spirituellen Weltanschauungen, die alle Schamanen sind.

Die Vorstellung, dass Schamanismus mit Naturreligion gleichzusetzen wäre, ist weit verbreitet und gut nachvollziehbar. In vielen Naturvölkern mit entsprechenden Religionen sind Schamanen bis heute selbstverständlicher Bestandteil des spirituellen Lebens und viele unserer “modernen” Kollegen arbeiten ebenfalls mit naturreligiösen oder neuheidnischen Religionshintergründen. Dies ist aber keine notwendige Voraussetzung. Schamanen wandeln und wirken zwischen den Welten, sehen die Energien und treten unmittelbar mit den Spirits in Kontakt. Sie sind also darin geschult, sich in der physikalischen wie energetischen und auch spirituellen Welt zu bewegen.

Talent allein genügt nicht

Im weitesten Sinne kann jeder Mensch, der in lebendiger guter Beziehung mit den Spirits lebt und sich in den unterschiedlichen Welten sicher bewegen kann, als Schamane bezeichnet werden. Die Fähigkeit dazu ist wie jede andere Fähigkeit bei jedem Menschen in unterschiedlicher Ausprägung angeboren. Wie beim Klavierspielen bestimmt die Mischung aus Talent, Ausbildung und Erfahrung darüber, wie stark sich diese Fähigkeit entwickelt. Und während einer guten schamanischen Ausbildung findet zudem eine intensive Auseinandersetzung mit den eigenen Themen und deren Heilung statt sowie eine spirituelle wie persönliche Reifung.

Harmonie und Gleichgewicht herstellen

Berufs-Schamanen arbeiten mit willkürlich herbeigeführten Trancezuständen, die ihnen erlauben, die Anderswelt zu bereisen und Energien zu sehen, zu lenken und zu gestalten. Ihre Fähigkeit, in der Anderswelt Informationen zu erhalten und Änderungen zu bewirken, hängt davon ab, wie gut sie mit den Spirits dort zusammenarbeiten. In diesem Sinne ist Schamanismus eine beziehungsbasierte Praxis, in der Anderswelt Veränderungen zu erreichen, die dann eine heilende Wirkung in der Alltagsrealität haben.

Schamanen arbeiten also mit Spirits und Energien, um Harmonie (wieder)herzustellen

  • innerhalb eines Lebewesens
  • zwischen Einzelwesen und Gemeinschaft
  • sowie zwischen diesen und den Spirits.

Die Software für das Selbst

Dass unsere Körper, ebenso wie die Körper von Tieren, Pflanzen, der Erde – jeweils von einem elektromagnetischen Feld umgeben sind, ist nicht nur Jahrtausende altes Schamanen-Wissen, sondern auch eine physikalisch messbare Tatsache. Von Schamanen wird dieses Energiefeld des Menschen oft Lichtkörper genannt. Aus schamanischer Sicht ist der Lichtkörper die Steuerungszentrale unseres Lebens. Hier läuft quasi die Software für alle körperlichen, psychischen und sozialen Prozesse, für unser Selbst und unser Sein in der Welt. Aus Sicht der Energiemedizin liegen hier also sowohl die Ursachen als auch die Lösungen für jedwede Themen, die uns beschäftigen und die wir verändern wollen. Über die jeweiligen elektromagnetischen Felder sind wir – und zwar jeder einzelne von uns – mit allen anderen Wesen und Dingen in dieser Welt verbunden. In der keltischen Tradition ist das Netz, das sich aus dieser Felder-Verbindung ergibt, als „Wyrd“ bekannt. Das Wyrd erklärt auch, weshalb sich so oft Veränderungen im Umfeld eines Menschen vollziehen, der schamanisch arbeitet oder sich in eine schamanische Behandlung begibt. Verändert sich der eigene Lichtkörper, schwingen sich automatisch alle damit zusammenhängenden elektromagnetischen Felder auf die Veränderung ein.

Wirkt schamanische Energiemedizin?

Schamanische Energiemedizin findet weltweit immer größere Anerkennung. Einige Beispiele dafür können Sie in der am Ende dieser Seite angegebenen Literatur nachlesen. Diese und andere Fach-Veröffentlichungen stellen sich auf den Standpunkt, dass mit schamanischer Energiemedizin – bei entsprechender Rahmensetzung – viele Probleme und Krankheiten behandelt, Leid verringert und Lebensqualität gefördert werden können. Ebenso wird dort reflektiert, wie schulmedizinische, energiemedizinische und spirituelle Heilweisen sich zum Wohle der Klienten ergänzen können, statt miteinander zu konkurrieren.

Andererseits liegen zur schamanischen Energiemedizin, deren Wirkweise und Erfolgsaussichten bisher nur sehr wenige Forschungsergebnisse vor. Somit können diese aktuell wissenschaftlich weder bewiesen noch widerlegt werden. Schamanische Energiemedizin ist daher wissenschaftlich nicht anerkannt.

Einige Anbieter und Klienten dagegen knüpfen an die schamanische Energiemedizin jedoch auch zu hohe und unrealistische Ansprüche.

Unserer Erfahrung nach kann schamanische Energiemedizin ein besonders schneller und tiefgreifender Weg zur Lebensveränderung sein, ist aber weder die Lösung für alle Probleme, noch ist er für jeden oder jedes Thema der richtige Schlüssel. Zudem hängt der Verlauf und Erfolg einer energiemedizinischen Behandlung immer auch von individuellen Faktoren des Klienten, dessen Lebensumfeld und dessen aktueller Lebenssituation ab. Somit können wir für keines unserer Angebote Erfolge garantieren. Dennoch dürfen wir und unsere Klienten immer wieder erfahren, wie vielfältige und tiefgreifende Veränderungen geschehen können.

Und die Schulmedizin?

Schamanische Energiemedizin beschäftigt sich mit dem Lichtkörper und der Heilung desselben. Die Schulmedizin beschäftigt sich mit dem physikalischen Körper und der Heilung desselben. Daher können sich beide Behandlungsarten nicht gegenseitig ersetzen aber gut ergänzen. Oft werden die besten Ergebnisse dadurch erreicht, dass sich die unterschiedlichen Berufsgruppen und Ansätze gegenseitig unterstützen.

Hierbei ist zu beachten, dass in Deutschland ausschließlich Ärzte und Heilpraktiker Heilkunde ausüben dürfen. Da wir weder Ärzte noch Heilpraktiker sind, diagnostizieren und behandeln wir keinerlei körperliche Krankheiten und Beschwerden und bitten, von entsprechenden Anfragen abzusehen. All unsere Angebote können dazu beitragen, Ihre Selbstheilungskräfte zu stärken, stellen jedoch keine Behandlung im heilkundlichen Sinne dar.

Literaturangaben:

  • Gadit, A.; (2007) Could there be a role for Shamans in the health care delivery system of Pakistan?Journal of Pakistan Medical Association, Vol. 57, No. 2, February 2007
  • Kindermann, P., Cooke, A. (2000) Recent advances in understanding mental illness and psychotic experiences. A Report by The British Psychological Society. Division of Clinical Psychology
  • Lawson, K. (2014) Shamanism. Zugriff am 17.02.2014 unter http://www.takingcharge.csh.umn.edu/explore-healing-practices/shamanism
  • UNHCR / WHO (1996) Mental health of refugees
Schamanische Energiemedizin ersetzt keinen Arztbesuch, medizinische oder psychotherapeutische Versorgung.
Arztbesuch, medizinische Versorgung oder Psychotherapie ersetzen keine schamanische Energiemedizin.
Schamanische Energiemedizin, Arztbesuch, medizinische und psychotherapeutische Versorgung können sich gegenseitig gut ergänzen und unterstützen.